Viele Marienverehrer feierten Maiandacht in Thürnhofen


Frauenbund und Kirchenchor gestalteten die Andacht bei der Neuberger-Kapelle

 
 
Der Wonnemonat Mai ist auch der Monat, in dem der Gottesmutter zu Ehren Lieder und Gebete bei den Maiandachten, die oft auch unter freiem Himmel abgehalten werden,  erklingen und gebetet wird. Schon seit einigen Jahren hält der Frauenbund Rimbach in Thürnhofen bei der Neuberger-Kapelle eine solche Andacht ab. Die Familie Neuberger und der Frauenbund hatten dazu am vergangenen Wochenende wieder eingeladen  und eine sehr große Schar von Marienverehrern waren dieser Einladung gefolgt. Weil auch das Wetter geradezu ideal war, um im Freien das Marienlob darzubringen wurde diese Feier zu einer Andacht die die Herzen der Mitfeiernden bewegte. Eine ganze Reihe von Frauen waren dazu zu Fuß von Rimbach nach Thürnhofen gegangen.
  Die Texte zur Andacht waren vom Frauenbund in einem Heftchen zusammengefasst, sodaß alle diese auch mitbeten konnten. Die musikalische Gestaltung lag in den Händen des Rimbacher Kirchenchores unter Leitung von Julia Häring, der mehrere teils bekannte, teils neue Marienlieder sang. Die Gebetstexte wurden von Vorstandschaftsmitgliedern des Frauenbundes vorgetragen. In den Fürbitten wurden besonders aktuelle Geschehnisse angesprochen und für Opfer von Terror, Kriegen und Flüchtlinge gebetet. In die bekannten Marienlieder stimmten auch die Mitfeiernden ein und so erklangen die Melodien durch den lauen Maienabend.  Nach dem Segen bedankte sich der Frauenbund bei der Familie Neuberger, wieder in Thürnhofen Gast sein zu dürfen um diese Andacht gestalten zu können und überreichte ein kleines Präsent an Heinrich Neuberger.
  Namens der Familien Neuberger dankte Heinrich Neuberger dem Frauenbund und dem Kirchenchor für die feierliche Gestaltung und allen die nach Thürnhofen gekommen waren für die Mitfeier. Dazu äußerte er die Hoffnung, dass dies auch in der Zukunft so bleiben solle. Anschließend waren alle von der Familie Neuberger zu einer Brotzeit und geselligem Beisammensein eingeladen.
 
Bericht vom 30.05.2017
 

zurück