Drei Kinder am Taufbrunnen der Pfarrkirche St. Michael


Louis Werner, Nico Alfons und Alexander empfingen das hl. Sakrament der Taufe

 
 
Drei Kinder aus der Pfarrei Rimbach wurden am vergangenen Samstag durch das Sakrament der Taufe in die Kirche und damit in die Pfarrei aufgenommen. Pfarrer Karl-Heinz Seidl begrüßte die Eltern und Paten mit den drei Täuflingen, sowie die Angehörigen aus den Familien in der Pfarrkirche St. Michael.
Taufen, so erklärte der Pfarrer eingangs, komme von hineintauchen. Wie die Kinder bereits in die Familien eingetaucht sind, sollen sie durch die Taufe in die Schar der Christen, konkret auch in die Pfarrgemeinde und in die Liebe Gottes hineingetaucht werden. Gott will die Kinder zu sich führen in ihrer Einzigartigkeit, wie sie auch durch ihren Namen einzigartig seien. Die Eltern forderte der Pfarrer auf, ihre Kinder im Glauben zu erziehen und ihnen zu helfen, dass sie ihren Platz in der Gemeinschaft der Kirche finden. Mit der Taufe sind sie berufen in das Reich Gottes. Eingehend auf die Worte Jesu aus dem Evangelium über das kleine Senfkorn das zu einem großen Baum wird und reiche Frucht bringt, zog Pfarrer Seidl eine Parallele zu den Kindern. Der Keim für das ewige Leben sei mit der Taufe gelegt und nun gelte es, die kleine Pflanze zu schützen und zu pflegen, dass sie sich gut entwickeln könne. Das gemeinsame Gebet, Gottesdienstbesuch und das Glaubensvorbild der Eltern sei immens wichtig. Ebenso seien auch die Paten aufgefordert, den Täuflingen ein guter Freund zu sein und seinen Glaubensweg zu begleiten. Leider habe der Alltag oft wenig mit dem religiösen zu tun und Gott werde an den Rand gedrängt. Anlässe wie eine Taufe können auch für Erwachsene wieder Grund sein, das eigene Leben zu überdenken um zu erkennen wie verwurzelt man noch im Glauben sei. Mit der Taufe, dem übergießen mit Wasser und Salbung mit Chrisam werden die Kinder auf Ewig mit Christus verbunden, so Pfarrer Seidl.
Getauft wurden am vergangenen Samstag: Louis Werner Gsellhofer, Eltern Ewald und Kristina Gsellhofer aus Rimbach;  Nico Alfons Hagengruber, Eltern Karin Hagengruber und Thomas Schwetz aus Rimbach; und Alexander Schmidberger, Eltern Carolin und Andreas Schmidberger aus Bachmeierholz.
 
Bericht vom 11.07.2016
 

zurück