Segen für neues Wegkreuz


 
 
Schon seit einigen Jahren ist es nun schon eine Tradition, daß bei der Neuberger-Kapelle in Thürnhofen eine Maiandacht abgehalten wird und so war es auch heuer wieder der Fall. Die Gestaltung lag auch in diesem Jahr wieder in den Händen des Rimbacher Frauenbundes, dessen Vorstandschaft eine ansprechende Textauswahl getroffen hatte. Für die musikalische Gestaltung sorgte der Kirchenchor unter der Leitung von Julia Häring aber auch die Mitfeiernden waren aufgerufen, in die bekannten Marienlieder einzustimmen. Daß diese Marienandacht in den letzten Jahren immer mehr von den Gläubigen angenommen wird, dürfte einerseits darauf begründet sein, daß die Gestaltung immer sehr ansprechend ist und zudem die Lage der Neuberger-Kapelle sehr schön ist und sich ein herrlicher Blick bietet. So darf wohl ohne Übertreibung gesagt werden, daß diese Andacht die wohl bestbesuchteste im diesjährigen Marienmonat war, denn die bereitgestellten Sitzgelegenheiten reichten gar nicht aus um allen Platz zu bieten. Außerdem gab es heuer im Rahmen dieser Maiandacht auch noch eine Besonderheit, denn es wurde auch ein neues Wegkreuz geweiht, das von den Familien Neuberger in unmittelbarer Nähe zur Kapelle errichtet wurde. Pfarrer Karl-Heinz Seidl sprach dazu die Segensgebete und weihte das Kreuz das er als Zeichen der Verbindung von Gott zu den Menschen und von den Menschen untereinander deutete. Heinrich Neuberger dankte am Ende der Andacht dem Frauenbund Rimbach und dem Kirchenchor für die ansprechende Gestaltung und Pfarrer Seidl für die Segnung des Wegkreuzes. Zugleich lud er alle Mitfeiernden ein, noch zu einem geselligen Beisammensein zu bleiben bei dem die Neuberger´s für die Bewirtung sorgten.
 
Bericht vom 26.05.2015
 

zurück