Frauenbund Rimbach beging den Jahrtag


Gottesdienst und Jahreshauptversammlung - Veranstaltungen von A wie Advent bis Z wie Ziegenhof

 
 
Mit einem Gottesdienst, bei dem der verstorbenen Mitglieder gedacht wurde, und der Jahreshauptversammlung beging der KdFB Rimbach seinen Jahrtag. Bei der Versammlung im Pfarrheim wurde ein ausführlicher Rückblick auf das vergangene Jahr gehalten, bei dem eine Vielzahl von Veranstaltungen und Aktivitäten für Abwechslung sorgten. Im Rahmen der Versammlung konnten auch wieder mehrere Mitglieder für ihre langjährige  Zugehörigkeit zum Frauenbund geehrt werden. Auch für die kommenden Monate stehen bereits wieder einige Termine fest und so galt der Aufruf der Vorstandschaft an die Mitglieder auch weiterhin so zahlreich zu den Veranstaltungen des Frauenbundes zu kommen. 
   Eine sehr große Zahl von Frauen feierte den Jahrtagsgottesdienst des KdFB Rimbach mit, den Pfarrer Peter zu Beginn des Jahrtages in der Pfarrkirche zelebrierte. Bei den Fürbitten wurde besonders auch der verstorbenen Mitglieder aus den Reihen des Frauenbundes gedacht.
Im Pfarrheim fand dann die Jahreshauptversammlung statt, zu der dann Gabi Meindl namens der Vorstandschaft die vielen Mitglieder begrüßte und darüber ihre Freude zum Ausdruck brachte. Zunächst galt ihr Dank Pfarrer Peter, der den Jahrtagsgottesdienst gefeiert hatte. 
   Schriftführerin Annemarie Franz gab dann einen ausführlichen Rückblick auf das abgelaufene Jahr. Seit der Jahreshauptversammlung 2015 musste der Rimbacher Frauenbund vier Mitglieder auf ihrem letzten Weg zum Friedhof begleiten. Auch zwei Austritte mussten registriert werden. Damit beträgt die aktuelle Mitgliederzahl, so die Schriftführerin, aktuell 149 Mitglieder. In sieben Sitzungen wurden durch die Vorstandschaft die anstehenden Aktivitäten geplant und vorbereitet.
Kurz nach der letztjährigen Jahreshauptversammlung wurde eine Wanderung zur Kötztinger Hütte
unternommen. Zum großen Frauentag im August wurden Kräuterbuschen angefertigt und an die Kirchenbesucher verschenkt. Die Vorstandschaft nahm am Bezirkstag in Miltach teil. Sehr gut angekommen ist eine Kapellenrundfahrt im Herbst letzten Jahres. Die Frauen beteten auch wieder den Oktoberrosenkranz und besuchten dann auch die Feier zum 60jährigen Bestehen des KdFB in Lam. Bei einem Bastelabend wurden Wärmflaschen gefilzt und auch ein Plätzchenverkauf wurde wieder organisiert, wofür den Frauen für die Plätzchenspenden gedankt wurde. Im Advent wurde das Frauentragen organisiert und auch eine Adventsfeier abgehalten. Mit einem Vortrag über Depressionen wurde das neue Jahr begonnen. Traditionell wurde der Weltgebetstag begangen, der Kreuzweg gebetet und Osterkerzen verziert, die dann verkauft wurden. Mehrmals lud der Frauenbund auch zum Walking ein. Pfarrer Peter wurde zum 50. Geburtstag gratuliert. Die Vorstandschaft besuchte den kleinen Bezirkstag in Bad Kötzting. Die Feier von Maiandachten und die Teilnahme an der Fronleichnamsprozession gehörte ebenfalls zum Programm. Seit einigen Wochen nahmen einige der Frauen auch am Fitnesstraining im Mehrgenerationenpark teil. Ein besonderes Highlight war der Jahresausflug bei dem unter anderem auch der Ziegenhof in Freystadt besucht wurde.
  Über die Vereinsfinanzen informierte in ihrem Bericht die Kassenführerin Anette Pielmeier. Sie schlüsselte dabei die Einnahmen und Ausgaben detailliert auf und verwies unter anderem darauf, dass ein Teil der Mitgliedsbeiträge bekanntlich an den Landesverband abgeführt werden muss. Dank einiger Spenden und den Einnahmen aus dem Plätzchenverkauf konnten im letzten Jahr mehrere Spenden gegeben werden, so für das Haus des Lebens in Straubing, die Hochwasseropfer und Pfarrer Peter für seine Missionsarbeit. Die Kollekte aus dem Weltgebetstag wurde an das Komitee des Weltgebetstages überwiesen. Rita Amberger und Resi Neppl, welche die Kasse vor der  Versammlung geprüft hatten, bestätigten eine einwandfreie Kassenführung. 
   Nach den Berichten hatte die Vorstandschaft noch eine erfreuliche  Aufgabe zu erfüllen, denn es konnten mehrere Mitglieder für ihre langjährige Zugehörigkeit zum Frauenbund Rimbach geehrt werden. Für die Vorstandschaft überreichten Gabi Meindl und Maria Schmidt jeweils eine Rose an die Geehrten. 
Für 10jährige Mitgliedschaft wurden Waltraud Gotz, Anna Bindl und Anneliese Wagerer geehrt.
Für 30jährige Mitgliedschaft wurden Roswitha Hacker, Marianne Gsellhofer, Elisabeth Aschenbrenner, Rosa Aschenbrenner, Marianne Schnitzbauer, Maria Wanninger und Johanna Bablick geehrt.
Dank galt von Seiten der Mitglieder besonders auch der Vorstandschaft, die viel Zeit opfert, Engagement und Treue zeigt  und vor allem auch immer wieder neue Ideen einbringt und Aktivitäten plant und organisiert. 
Mit einem Ausblick auf die kommenden Monate, den Gabi Meindl gab, wies sie auf geplante Veranstaltungen hin. So findet auch wieder das Kräuterbuschenbinden und der Oktoberrosenkranz statt. Weiter ist ein Arztvortrag in Vorbereitung, ebenso der Plätzchenverkauf, eine Adventfeier und das Frauentragen im Advent. Auch ein Fotokurs ist in Vorbereitung. Zu den anstehenden Veranstaltungen rief Gabi Meindl wieder zu zahlreicher Beteiligung auf. Ein guter Besuch sei auch für die Vorstandschaft ein Zeichen, dass das Programm ankommt.
Mit einem geselligen Beisammensein, zuvor hatte es auch schon ein Essen für die Anwesenden gegeben, wurde die Jahrtagsfeier abgerundet.
 
 
Bericht vom 20.07.2016
 
 

zurück