Maiandacht bei der Schmerzensmutter


 
 
Wie schon seit vielen Jahren luden die Marianische Männerkongregation und der Pfarrgemeinderat Rimbach zu einer Maiandacht in die Kapelle „Zur schmerzhaften Mutter Gottes“ in Bachmeierholz ein. Dies fand am vergangenen Sonntag statt und begann mit einer kleinen Wallfahrt, zu der sich eine beachtliche Schar von Gläubigen beim Feuerwehrhaus in Ramsried trafen. Singend und betend zogen sie dann nach Bachmeierholz. Es fanden gar nicht alle Teilnehmer Platz in der Kapelle. Dank des schönen Wetters machte dies aber kaum etwas aus, denn auch vor der Kapelle waren die Gebete und Lieder, die mittels Lautsprecher nach draußen übertragen wurden, gut zu hören und so konnte auch dort mitgebetet und gesungen werden. Gerade in dieser Marien-Wallfahrtskapelle wirkten die bekannten Lieder, in denen die Gottesmutter gepriesen und um ihren Schutz gebeten wird, besonders ansprechend. Nachdem Pfarrer Karl-Heinz Seidl den abschließenden Segen gespendet hatte, ging die Wallfahrt mit Rosenkranzgebeten wieder zurück nach Ramsried.
 
 
 
Bericht vom 16.05.2018
 

zurück