Der kleine Löschdrache erfreute Kindergartenkinder


FFW-Vorsitzende Heinz Niedermayer und Michael Traurig erzählten die Geschichte

 
 
Zwei besondere Besucher fanden sich in dieser Woche im Kindergarten St. Michael ein. Es waren die beiden Vorsitzenden der Feuerwehren, Heinz Niedermayer jun. von der FFW Rimbach und Michael Traurig von der FFW Thenried, die, weil ihr Besuch ja angekündigt war, von den Kindern bereits mit Spannung erwartet und begrüßt wurden. Heinz Niedermayer, zugleich auch der 2. Bürgermeister der Gemeinde Rimbach, brachte seinerseits und auch im Namen von Michael Traurig seine Freude zum Ausdruck, so fröhlich von den Kindern begrüßt worden zu sein. Die Grüße der Feuerwehrleute galten neben den Kinder auch den Erzieherinnen, die sich mit den Kindern im großen Kreis versammelt hatten. Die Feuerwehrmänner waren aber nicht ohne einen besonderen Grund in den Kindergarten gekommen. Sie hatten nämlich auch etwas mitgebracht, nämlich kleine Büchlein mit dem Titel „Der kleine Löschdrache“. Nach der gemeinsamen Begrüßung gingen die beiden Gruppen wieder in ihre Zimmer zurück um die Geschichte vom Löschdrachen zu hören. Heinz Niedermayer las bei der Sonnengruppe und Michael Traurig bei der Regenbogengruppe diese Geschichte vor und die Kinder hörten gespannt zu. Der kleine Drache konnte wie es Drachen so an sich haben, Feuer speien. Und damit spielte er den Menschen, besonders dem Zauberer Aquafax immer wieder einen Schabernack. Als es dem Zauberer aber zu bunt wurde, verzauberte er den Drachen, sodass dieser nur noch Wasser speien konnte. Zunächst war dieser sehr traurig darüber, als er aber dann bei einem Feuer in der Stadt mit seinem Wasserstrahl den  Brand löschen konnte und ihm die Menschen sehr dankbar waren und ihn als Helden feierten, wollte er zukünftig nur noch ein Löschdrache sein. Jedes Kind bekam anschließend eines der Löschdrachen-Büchlein, die vom Landesfeuerwehrverband herausgegeben wurden, geschenkt und konnte es mit nach Hause nehmen. Zusätzlich hatte der 2. Bürgermeister als besondere Überraschung Erdbeer- und Vanilleeis mitgebracht, das von den beiden Vorständen verteilt wurde. 
Kindergartenleiterin Silvia Speigl bedankte sich bei den Feuerwehrmännern für deren Besuch und die Geschenke und erzählte, dass die Kinder, immer wenn während der Kindegartenzeit die Sirene geht zum Fenster laufen um das Ausrücken der Feuerwehr zu beobachten. Auch haben sie festgestellt, dass die Feuerwehr neue gelbe Schläuche und neue Einsatzkleidung bekommen hat. Nachdem offensichtlich bei den Kindern so großes Interesse an der Feuerwehr besteht, sprach der 2. Bürgermeister gleich eine Einladung aus. Wenn nämlich im erweiterten Feuerwehrhaus in Rimbach die neue Schlauchwaschanlage in Betrieb genommen wurde, dürfen sie gerne einmal dorthin zum Besuch kommen um zu sehen wie die Feuerwehrschläuche sauber gemacht werden.
 
 
 
Bericht vom 29.09.2018
 

zurück