Spaß bei „Riesling und Zwerglinde“ für Kindergartenkinder


Besuch im Figurentheater in Cham zum Ende des Kindergartenjahres -

Kurz vor dem Ende des Kindergartenjahres gab es für die Kinder aus dem Kindergarten St. Michael Thenried nochmal ein besonderes Erlebnis. Auf dem Programm stand nämlich ein Besuch im Figurentheater in Cham, wo eine Vorstellung von „Riesling und Zwerglinde“, nach der Bilderbuchgeschichte von Joachim Walter besucht wurde.
Mit dem Bus ging es in die Kreisstadt und mit großen Erwartungen wurden die Plätze vor der Bühne  eingenommen.  Es wurde eine überaus lustige Vorstellung, die aber auch einen tiefen Sinn hatte.  Das Theater erzählte davon, wie bei den Zwergen im Riesengebirge ein Mädchen geboren wurde, das groß und stark war wie ein Lindenbäumchen. Deshalb wurde es Zwerglinde genannt. Am selben Tag kam bei den Riesen ein Junge zur Welt, ein richtiger Winzling und der wurde deshalb Riesling genannt. Die Zwerge und Riesen gaben sich gegenseitig die Schuld daran, daß ihre Kinder nicht so waren wie sie sein sollten und bekämpften sich deshalb. Doch das größte Zwergenmädchen und der kleinste Riese lernen sich eines Tages kennen und mögen sich, weil sie gleich groß sind und auch sonst viele Gemeinsamkeiten haben. Sie müssen aber erkennen, daß  jemand der anders aussieht es nicht leicht hat in der Welt. Deshalb entschließen sie sich, etwas gegen die Feindschaft zwischen den Zwergen und Riesen zu unternehmen, bis es schließlich zum guten Ende kommt.
Begeistert von dem was sie gesehen und erlebt haben, erzählten die Kinder nicht nur auf der Heimfahrt mit dem Bus, sondern auch zu Hause die Geschichte vom kleinen Riesen und dem großen Zwergenmädchen.
 

 

Bericht vom 04.08.2011

zurück