Kurze Erklärung zum Kornbild

Dieses Kornbild besteht aus 13 einzelnen Bildern. Das Hauptbild in der Mitte stellt Jesus Christus vor einem reichlich gedeckten Tisch dar. Im Hintergrund ist eine aufgehende Sonne zu sehen. Rings um das Hauptbild sind 12 weitere Bilder zu sehen. Jedes Bild steht für ein kirchliches Fest oder kirchliche Festtage im Kirchenjahr.


Januar

Auf diesem Bild wird das Fest der „Heiligen Drei Könige“
dargestellt. Zu erkennen an den drei Gefäßen mit Weihrauch,
Myrrhe und Gold.
C + M + B steht für „Christus mansionem benedicat“

(= „Christus segne dieses Haus“)


Februar

Am 03. Februar wird der Gedenktag des Hl. Blasius gefeiert.
Dargestellt auf diesen Bild durch die gekreuzten Kerzen und der Mitra.
Der Priester hält dabei zwei gekreuzte Kerzen an den Hals des
Gläubigen und spricht den Blasiussegen.

Der hl. Blasius zählt als großer Wundertäter zu den 14 Nothelfern


März

Am 19. März gedenkt die Kirche des hl. Josef.
Dargestellt wird der hl. Josef mit einem Winkelmaß.
Über den hl. Josef berichtet die Bibel nur wenig: Er stammte
aus dem Hause Davids, wurde in Nazareth geboren und arbeitete
als Zimmermann. Maria, seine Verlobte, erwartete noch vor der
Hochzeit ein Kind. Daraufhin wollte Josef sie verlassen, doch im

Traum erfuhr er die Wahrheit.


April

Ostern ist das zentrale Fest der Christen. Nachdem Dunkel des
Karfreitags folgt mit der Auferstehung Jesu ein neuer Anfang.
Jesus bleibt zwar der Gekreuzigte, aber Gott hat ihn auferweckt
in ein neues Leben. Eindrucksvoll ist die Feier der Osternacht
mit ihren starken Symbolen: Das Entzünden von Osterfeuer und
Osterkerze, die Weitergabe des Osterlichtes, die Weihe des
Wassers, Taufen und Tauferinnerung gehören dazu.

Dargestellt auf dem Bild durch das Osterlamm.


Mai

 An Pfingsten feiert die Kirche die Herabkunft des Heiligen Geistes

in Feuerzungen auf die Jünger und Maria. Gottes Geist lies die
Apostel in fremden Sprachen predigen. Das Pfingstfest
wird 50 Tage nach Ostern gefeiert und geht auf ein jüdisches
Erntefest zurück.
Das Pfingstfest wird hier dargestellt durch das Herabkommen
des Heiligen Geistes in Form einer Taube begleitet durch

Feuerzungen.


Juni

Beim Monat Juni werden zwei Feste hervorgehoben.
Das Hochfest Fronleichnam, zu erkennen an der Monstranz,
und die Namenstage der Apostel Petrus (Schlüssel) und Paulus
(Schwert) die am 29. Juni gefeiert werden.
Am Fronleichnamstag wird in Zenching die Monstranz

feierlich durch die Straßen des Ortes getragen.


Juli

Mitten im Sommer liegt das Fest des Apostels Jakobus des
Älteren. Zahlreiche Jakobskirchen erinnern an die mittelalterlichen Jakobswege.
Auch heute brechen wieder vieleMenschen auf, um zum Grab des Apostels
im spanischen Santiago de Compostela zu pilgern.
Wenn sein Gedenktag, der 25. Juli auf einen Sonntag fällt,
wird zu seinen Ehren ein Heiliges Jahr gefeiert.
Der hl. Jakobus ist auch Patron der Kapelle in Zettisch.

Dargestellt hier mit der Jakobsmuschel.


August

Das Fest Mariä Himmelfahrt weist darauf hin, dass Maria
nach ihrem Tod sofort mit Leib und Seele in den Himmel
aufgenommen und dort zur Himmelskönigin gekrönt worden
ist. In Kalkofen findet am 15. August der Patroziniumsgottesdienst
mit „Kräuterweihe“ statt.
Bei der Weihe der Kräuter und Blumen wird um die Wohlfahrt
des Leibes und der Seele und um Schutz vor widrigen Einflüssen
gebetet. Dargestellt hier mit einem Kräuterbüschel und einer

Krone.


September

Im Monat September wird in der Pfarrei Rimbach / Expositur
Zenching Kirchweih gefeiert.
Am 01. September ist der Gedenktag des hl. Ägidius. Der hl.
Ägidius ist Patron der Zenchinger Kirche. Auf dem Bild
dargestellt durch die Hirschkuh.
Am 29. September wird das Fest des hl. Erzengel Michael
gefeiert, dargestellt durch die Seelenwaage. Der hl. Erzengel

Michael ist Patron der Rimbacher Kirche.


Oktober

In jeder Eucharistiefeier danken katholische Christen für
„die Frucht der Erde und der menschlichen Arbeit“. Was die
Natur hervorbringt, wird als Gottesgeschenk betrachtet. Einmal

im Jahr bietet dies Anlass zu einem Erntedankfest.


November

Auf diesem Bild werden wieder zwei Ereignisse im November
dargestellt.
Die Krone zeigt den Christkönigssonntag der zugleich der letzte
Sonntag im Jahreskreis ist.
Die schwarzen Kreuze stellen das Fest Allerheiligen dar.
Herbstliche Tage des Gedenkens an vergangene Zeiten und an

Menschen, die nicht mehr unter uns sind.


Dezember

Das Dezemberbild zeigt das Weihnachtsfest.
Dargestellt mit dem bei uns üblichen „Christbaum“,
dem Stern über Bethlehem und der Krippe.
Weihnachten feiert die Kirche das Fest der Geburt Jesu –
der Menschwerdung Gottes. Der eigentliche Festtag, der
Christtag, wird am 25. Dezember begangen. Doch die Feier
des Weihnachtsfestes beginnt bereits am Abend des 24.

Dezember mit der Feier der Christnacht.