Ehrennadel als Dank für treuen Mesnerdienst


Rita Hess wurde offiziell verabschiedet - Pfarrei und Diözese würdigten ihren Dienst

 
 
Die Feier anlässlich des Kirchenpatroziniums, verbunden mit der Feier des 300jährigen Jubiläums der alten Pfarrkirche wurde von der Pfarrei als Anlass genommen, Rita Hess offiziell als Mesnerin zu verabschieden, nachdem sie aus gesundheitlichen Gründen nach 8 ½ jähriger Mesnertätigkeit in der Pfarrkriche St. Michael, diesen Dienst aufgeben musste. Pfarrer Dr. Johann Tauer und die PGR-Sprecherin Gerlinde Rackl dankten ihr im Namen der Pfarrgemeinde für den treuen und zuverlässigen Dienst. Als Anerkennung überreichten sie an Rita Hess einen Gutschein und einen Blumenstrauß. Pfarrer Tauer konnte aber auch noch eine besondere Ehrung vornehmen und im Auftrag des Bischofs für die Arbeit als Mesnerin in der Pfarrei Rimbach danken. Dazu berichtete Pfarrer Tauer, dass diese Urkunde beinahe nicht mehr rechtzeitig gekommen wäre, da sich Bischof Voderholzer in den vergangenen Tagen bei der Deutschen Bischofskonferenz in Fulda  aufhielt. Da aber am vergangenen Samstag in Regensburg die Weihe der neuen Diakone stattfand und daran auch Diakon Thomas Bauer teilnahm, konnte er die Urkunde, vom Bischof unterschrieben mit nach Rimbach bringen. Der Wortlaut der Urkunde ist: „Zum Dank und als Anerkennung für 8 ½ Jahre treue Mesnerdienste in der Pfarrkirche St. Michael in Rimbach verleiht  der  Bischof  Dr. Rudolf Voderholzer die Mesnernadel in Bronze an Frau Rita Hess“. 
 
 
Bericht vom 02.10.2019
 

zurück