Ein Kind ist für Eltern ein kostbarer Schatz und Geschenk Gottes


Diakon Thomas Bauer spendete Franziska Fischer das Taufsakrament

 
 
Am vergangenen Sonntag spendete Diakon Thomas Bauer der kleinen Franziska Fischer das Sakrament der Taufe. Der Taufspender hat die Eltern Franz und Sabrina Fischer aus Hohenwarth, mit ihrem Kind und der Patin Katja Stocker, die Tante des Täuflings, an der Kirchentüre abgeholt und zum Taufbecken geführt. Zuvor hatte er die Eltern nach dem Namen des Täuflings gefragt und diese erbaten die Taufe für ihre Tochter. Die Eltern und auch die Patin seien gefordert, das Kind christlich zu erziehen und es zum Glauben an Gott zu führen, so der Diakon. In seiner Predigt ging  er auf ein Geschenk ein, das er den Eltern und dem Täufling übergeben hatte, eine Muschel mit eingeklebter Perle. Zwei Muschelhälften  nebeneinander gelegt ergeben das Bild eines Herzens das die Eltern verbindet und die Perle darin sei das Kind, ein besonderer Schatz. Die Hände der Eltern beschützen das Kind und mit der Taufe komme eine dritte Hand dazu, nämlich die Hand Gottes. Wie eine Muschel aus dem Wasser ihre Nahrung herausfiltert, soll das Kind das Gute in sich einsaugen um eine Perle für unser Miteinander zu werden, so der Diakon, bevor er dann nach den Taufriten der Kirche, dazu gehört das Anrufen der Heiligen, Fürbitten, Salbung mit Katechumenenöl, Weihe des Taufwassers und das Übergießen mit dem geweihten Wasser, die Salbung mit Chrisam, das überreichen des weißen Taufkleides und das Anzünden der Taufkerze, das Taufsakrament spendete. Mit den Liedern „Fest soll mein Taufbund immer stehn“ und
„Segne du Maria“ wurde die Tauffeier abgeschlossen.
 
 
Bericht vom 21.03.2020
 

zurück