Glückwünsche aus Rimbach für Pfarrer Seidl


Kirchenchöre und Pfarreiengemeinschaft gratulierten zum silbernen Priesterjubiläum

 
 
Am Fest Mariä Himmelfahrt feierte Pfarrer Karl-Heinz Seidl, der frühere Seelsorger der Pfarreiengemeinschaft Rimbach, Grafenwiesen mit Expositur Zenching in Furth im Wald sein Silbernes Preisterjubiläum. Dass die Beziehungen zu seinen ehemaligen „Schäfchen“ auch nach seinem Wechsel in die Drachenstichstadt vor knapp einem Jahr nicht abgebrochen sind, zeigte sich schon darin, dass viele Gläubige seiner ehemaligen Wirkungsstätte am Feiertag den Festgottesdienst in der Stadtpfarrkirche mitfeierten und beim anschließenden Stehempfang vor der Kirche ihre Glückwünsche aussprechen konnten. Danach hatte Pfarrer Karl-Heinz Seidl in den Gasthof Zum Bay eingeladen. Dort überraschten ihn die „vereinigten“ Kirchenchöre aus Rimbach und Grafenwiesen mit zwei gemeinsam gesungenen Liedern und brachten damit in gesungener Form ihre Glückwünsche zum 25. Priesterjubiläum zum Ausdruck. Julia Häring für den Kirchenchor Rimbach, und Roland Häring für den Kirchenchor Grafenwiesen überreichten an Pfarrer Seidl dazu namens der Chöre noch Geldgeschenke, die dieser, wie er sich gewünscht hatte, zur Anschaffung einer neuen Lautsprecheranlage für die Stadtpfarrkirche verwenden wolle. Die Glückwünsche der Pfarreiengemeinschaft überbrachte die 
PGR-Sprecherin aus Rimbach, Gerlinde Rackl, die ebenfalls eine kleine „Schatztruhe“ an Pfarrer Seidl übergab. Pfarrer Seidl freute sich sichtlich über die vielen Gläubigen aus seinen ehemaligen Pfarreien und deren gute Wünsche und Geschenke.
 
 
 
Bericht vom 20.08.2019
 

zurück