Neuer Elternbeirat im Kindergarten St. Michael gewählt


Gut besuchter erster Elternabend im neuen Kindergartenjahr - Rückblick und Ausblick auf durchgeführte und geplante Aktivitäten -

Gut besucht war der erste Elternabend im neuen Kindergartenjahr, der am vergangenen Freitag im Kindergarten St. Michael abgehalten wurde und so zeigte sich die Leiterin Silvia Speigl mit ihrem Team auch erfreut über den guten Besuch. Neben den Eltern konnte auch Pfarrer Seidl begrüßt werden. Silvia Speigl ging zunächst auf die derzeitige Belegung im Kindergarten ein. Nach ihren Ausführungen besuchen zurzeit 44 Kinder den Kindergarten. Davon sind 13 Neulinge, für die erfahrungsgemäß die ersten Wochen der Eingewöhnungszeit spannend, aufregend und manchmal auch anstrengend sind, bis sie ihren Platz in der Gruppe finden. Es sei derzeit eine gute Mischung, denn in diesem Jahr  sind 16 Schulanfänger, 13 dann 2014 und 14 Kinder die drei Jahre alt oder jünger sind.
Auch Pfarrer Seidl zeigte sich erfreut über die stattliche Zahl der Kindergartenkinder und auch der Eltern, die zum Elternabend kamen. Dank sagte er besonders dem Personal für den Einsatz, daß der Kindergarten lebt und ein guter Geist herrscht. Vergelt´s Gott sagte er neben dem Personal auch den Mitgliedern des Elternbeirates und allen Eltern, die sich engagieren, Ideen einbringen und damit eine Gemeinschaft bilden. Weiter betonte Pfarrer Seidl seine Freude darüber, daß der Kindergarten auch liturgisch eingebunden ist, wie erst kürzlich wieder beim Erntedankgottesdienst. Es sei gut, daß die Kinder schon früh eine Glaubenserfahrung erleben und Gespür für Gott entwickeln im gemeinsamen Beten und Singen. Kurz sprach Pfarrer Seidl die Martinsfeier an. Da der 11. November heuer ein Sonntag ist, soll die Martinsfeier bereits am Vortag, also am 10. November in Rimbach sein und kann mit dem Vorabendgottesdienst  verbunden werden, in dessen Anschluß dann der Laternenumzug stattfindet.  Der Elternbeirat wird dabei die Ausgabe von Speisen und Getränken organisieren.
  Die Kindergartenleiterin dankte Pfarrer Seidl für seine Aufgeschlossenheit dem Kindergarten gegenüber und das stets offene Ohr, wenn Anschaffungen anstehen.  Die Elternbeiratsvorsitzende Andrea Silberbauer gab anschließend einen ausführlichen Bericht über die Aktionen und Veranstaltungen im Laufe des vergangenen Jahres. So erinnerte sie an die Feier zum Erntedank, die Martinsfeier, die Aktion „Geschenk mit Herz“ und einen Elternabend bei dem Tischspiele vorgestellt wurden und der sehr gut angekommen ist. Der Kindergarten beteiligte sich auch am Weihnachtsmarkt und feierte den Namenstag des hl. Nikolaus. Auch waren die Kinder Gratulanten zum 50. Geburtstag von Pfarrer Seidl. Auch ein Skikurs war wieder im Angebot. Mit einem Tag der offenen Tür wurde das 25jährige Bestehen des Kindergartens gefeiert, ein Schwimmkurs wurde abgehalten und die Tobiwelt in Cham besucht. Im Kindergarten wurden auch die kirchlichen Feste gefeiert. Gelungen war auch das Sommerfest im Kindergarten. Besucht wurde auch eine Vorstellung auf der Waldbühne in Furth im Wald und des Flederwisch in der Drachenstadt. Die Schulanfänger bastelten Schultüten und für die Neuen wurden Schnupppertage angeboten. Im vergangenen Jahr wurde vom Kindergarten auch ein Backbuch herausgebracht, das von Daniela Kastl gestaltet wurde und inzwischen vergriffen ist. Eine Neuauflage ist daher im Gespräch. Sehr ansprechend sind auch die neuen KiGa-T-Shirts, die zum Jubiläum  angeschafft wurden.
Bevor dann die Neuwahlen des Elternbeirates durchgeführt wurden, dankte die Kindergartenleiterin den bisherigen Elternbeiräten für deren Engagement und Mitarbeit. Als Anerkennung für deren Mühen überreichte Silvia Speigl Laternen.
Bei den anschließenden Neuwahlen, wurden Andrea Silberbauer, Karolina Fuidl, Nina Mühlbauer, Daniela Kastl, Irmi Altmann und Susanne Amberger gewählt. Nach den Wahlen informierte das Kindergartenpersonal  über einige bereits geplante Aktionen und thematischen Angebote in diesem Jahr. So wird die Zahnärztin in den Kindergarten kommen, ein Besuch bei der Feuerwehr ist geplant, für die Schulanfänger beginnt demnächst der Besuch im Zahlenland, bei den Tiger-Kids geht es dann um Ernährung, Bewegung und Entspannung und auch die Knaxiade soll wieder gestartet werden. Gefördert wird auch die mathematische Bildung und für die Schulanfänger findet eine besondere Sprachförderung statt. Abschließend wurden noch die Schließtage bekannt gegeben und das Angebot für Elterngespräche unterbreitet.

 

Bericht vom 15.10.2012

zurück